Gewerbliche Rechtsschutzversicherung

Gerichtliche Auseinandersetzungen können Ihr Unternehmen unglaublich viel Geld und Nerven kosten. Recht zu haben, bedeutet nicht gleichzeitig auch, Recht zu bekommen. Oftmals muss um das eigene Recht gekämpft werden. In den meisten Fällen hilft hier nur ein Anwalt und häufig führt der Gang sogar vors Gericht. Dies kann ein langwieriger und teurer Prozess sein. Wenn Sie eine gewerbliche Rechtsschutzversicherung haben, sorgen Sie dafür, dass ein Rechtsstreit nicht schlimmstenfalls zu einer existenzbedrohenden Angelegenheit für Ihr Unternehmen wird.

Wozu eine gewerbliche Rechtsschutzversicherung da ist:

Die gewerbliche Rechtsschutzversicherung, die auch Firmenrechtsschutzversicherung genannt wird, gehört zu den wichtigsten gewerblichen Versicherungen. Im Grunde genommen ist sie für jedes Unternehmen unverzichtbar, da sie bei eventuellen Rechtsstreitigkeiten für die entstehenden Kosten aufkommt. Die rechtlichen Risiken sind immens, ganz gleich, ob es hierbei um neue Gesetze und Verordnungen oder um rechtliche Auseinandersetzungen mit Mitarbeitern geht. All das kann nicht immer vermieden werden und Sie können es nicht vorhersehen. Die gewerbliche Rechtsschutzversicherung hilft Ihnen dabei, Ihr Recht durchzusetzen und gleichzeitig schützen Sie sich vor horrenden Kosten, die dabei meist entstehen. Damit bleiben Sie nicht auf den Anwalts- oder Prozesskosten sitzen.

Eine gewerbliche Rechtsschutzversicherung versichert:

Kommt es vor Gericht zu einem Streit, ist die gewerbliche Rechtsschutzversicherung ein unerlässlicher Schutz für Unternehmen. Sie kommt für die Kosten auf, die aus den juristischen Auseinandersetzungen resultieren. Welcher Leistungsumfang genau geboten wird, ist vom gewählten Tarif und dem Versicherungsunternehmen abhängig. Achten Sie daher bei Vertragsabschluss genau auf die Leistungen. Häufig abgedeckte Risiken sind:

  • Kosten für Anwalt, Sachverständige, Gutachter und Zeugen während des Rechtsstreits
  • Schadensersatzansprüche von Dritten
  • Streitigkeiten mit Sozialgerichten
  • Auseinandersetzungen mit Mitarbeitern
  • Strafsachen und Ordnungswidrigkeiten
  • Streitigkeiten mit Finanzbehörden
  • Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz
  • Verwaltungsrechtsschutz
  • Verkehrsrechtsschutz
  • Forderungsmanagement
  • kostenlose telefonische Rechtsberatung

Falls Ihnen das Wort Forderungsmanagement nicht geläufig ist: Wenn die gewerbliche Rechtsschutzversicherung mit diesem Baustein erweitert wird, müssen Sie sich um unbeglichene Rechnungen oder Mietrückstände nicht mehr kümmern.

Wer eine gewerbliche Rechtsschutzversicherung benötigt:

Die hohen Kosten, die mit den Rechtsstreits einhergehen, und das Bedürfnis, sich bei ungerechtfertigten Anklagen wehren zu können, dies sind die Gründe, warum die meisten Unternehmen eine gewerbliche Rechtsschutzversicherung abschließen. Im Geschäftsalltag kann es sehr schnell zu rechtlichen Konflikten kommen, beispielsweise, wenn Kunden oder Mitarbeiter Sie verklagen. Doch auch kleine Fehler können große rechtliche Folgen herbeiführen. Die Kosten für den Anwalt und ein eventuelles Gerichtsverfahren sind sehr hoch. Für Unternehmen kann dadurch eine existenzbedrohende Situation entstehen. Schützen Sie sich davor und schließen Sie eine gewerbliche Rechtschutzversicherung ab. Sie kommt für die Kosten auf.

Warum Sie eine gewerbliche Rechtsschutzversicherung benötigen:

Wer mit Geschäftspartnern oder Kunden in Kontakt steht, kann sich mit ihnen eines Tages uneinig sein. Die Gründe hierfür sind vielfältig: Es kann zum Beispiel bei Auftragsabwicklungen oder bei Streitigkeiten mit gekündigten Mitarbeitern passieren. Vielleicht funktioniert auch das neue Gerät nicht wie gewünscht. Sie erkennen, dass der Grund eine mangelhafte Verarbeitung ist. Doch der Hersteller zieht sich aus der Verantwortung. In diesem Fall können Sie mit der Hilfe der Versicherung die Nachbesserung und den Nutzungsausfall einklagen. Gewerblicher Rechtsschutz kann auch in Steuerangelegenheiten hilfreich sein, wenn Sie beispielsweise mit der Steuernachzahlung nicht einverstanden sind und gegen den Bescheid klagen möchten. Wie das Verfahren auch ausgehen mag, die gewerbliche Rechtsschutzversicherung trägt die Kosten. Auch das Forderungsmanagement ist ein typisches Beispiel: Sie haben Ihre Leistung erbracht, doch der Kunde zahlt nicht. Die gewerbliche Rechtsschutzversicherung betreibt für Sie das Mahnverfahren und notfalls die Zwangsvollstreckung. Vielleicht gibt es auch beim Auszug aus den Gewerberäumen Probleme mit dem Vermieter. Hier hilft die gewerbliche Rechtsschutzversicherung ebenfalls bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche.

Worauf Sie bei der Auswahl einer gewerblichen Rechtsschutzversicherung achten sollten – Mindeststandards:

  • ausreichend hohe Deckungssumme
  • Schadenersatz-Rechtsschutz sollte versichert sein
  • Arbeits-Rechtsschutz sollte versichert sein
  • Steuer-Rechtsschutz sollte versichert sein
  • Sozialgerichts-Rechtsschutz sollte versichert sein
  • Straf-Rechtsschutz sollte versichert sein
  • Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz sollte versichert
  • Einschluss des Privat-Rechtsschutz für den Inhaber/Geschäftsführer
  • wenn möglich sollte der Firmenvertragsrechtsschutz unbedingt vereinbart sein

Prüfen Sie bitte Ihren genauen Bedarf und wählen Sie für sich den passenden Versicherungsschutz. Gerne unterstützen wir Sie dabei.

Nicht alles ist versichert, besonders nicht in Standard-Tarifen, zum Beispiel:

  • Firmen-Vertragsrechtsschutz
  • Wettbewerbsrecht
  • Patent- und Urheberrecht
  • eigene Baumaßnahmen
  • Kapitalanlagestreitigkeiten

Was eine gewerbliche Rechtsschutzversicherung kostet:

Die Gerichts- und Anwaltskosten können schon bei einem geringen Streitwert in die Tausende Euro gehen. Verglichen mit diesen hohen Kosten zahlen Sie im Jahr nur einen geringen Beitrag für die Rechtsschutzversicherung. Letzten Endes hängt die genaue Höhe von verschiedenen Faktoren ab, zum Beispiel von der Versicherungssumme und der Selbstbeteiligung sowie natürlich dem Leistungsumfang. Manche Anbieter berücksichtigen bei der Berechnung des Beitrags auch den jährlichen Umsatz oder die Anzahl der Mitarbeiter. Die Prämien für die gewerbliche Rechtsschutzversicherung variieren somit beträchtlich.

Grob können Sie mit kosten von 500 bis 1000 Euro pro Jahr kalkulieren.

Ergänzende und zusätzlich sinnvolle Versicherungen:

  • Betriebshaftpflichtversicherung
  • Manager-Rechtsschutz
  • D & O-Versicherung (Directors & Officers)
  • Cyber-Risk-Versicherung
  • Vermögensschadenhaftpflichtversicherung
  • Rückrufkostenversicherung
  • betriebliche Altersversorgung

Ob bei uns in Münster, bei Ihnen zu Hause oder mit Hilfe der heutigen technischen Möglichkeiten, - Ihr Team von visora hilft Ihnen gerne mit seinen gut ausgebildeten und erfahrenen Versicherungsmaklern bei der richtigen Wahl weiter.