KFZ-Versicherung / Autoversicherung

Der Autokauf ist oftmals schon teuer genug. Daher möchte jeder natürlich wenigstens eine günstige und gute Autoversicherung abschließen. Die Haftpflicht ist gesetzlich vorgeschrieben. Im folgenden Ratgeber erfahren Sie alles Wissenswerte dazu. Die Teilkasko und Vollkasko hingegen sind freiwillig, aber dennoch sinnvoll, denn sie kommen für einen Schaden am eigenen Auto auf. Sie erhalten nützliche Tipps, wann sich eine Teil- oder Vollkaskoversicherung lohnt und wo die Unterschiede liegen.

Wozu eine KFZ-Versicherung / Autoversicherung da ist:

Halter von Kraftfahrzeugen sind laut Gesetz dazu verpflichtet, eine Kfz-Haftpflicht-Versicherung abzuschließen. Das Fahrzeug ist ohne diese nicht zum Straßenverkehr zugelassen. Dies ist auch gut so, denn hier kann es durch Unfälle zu Schäden in Millionenhöhe kommen. Daher ist eine ausreichend hohe Deckungssumme sehr wichtig. Die Kfz-Haftpflichtversicherung kommt somit für Schadensersatzansprüche von Dritten auf, die gegen Sie den Fahrzeughalter gerichtet sind. Auch in Fällen einer groben Fahrlässigkeit und Trunkenheit am Steuer übernimmt die Autoversicherung die Schäden des Unfallopfers. Neben der Kostenübernahme schützt die Autoversicherung Sie als Fahrzeughalter obendrein vor unberechtigten Ansprüchen Dritter und wehrt diese ab.

Teilkasko

Wer Schäden am eigenen Fahrzeug absichern möchte, beispielsweise bei Brand, Explosion, Unwetter, Wildschäden oder Diebstahl, kann zusätzlich eine Teilkaskoversicherung abschließen.

Vollkasko

Die Vollkaskoversicherung schließt die Leistungen der Teilkaskoversicherung mit ein, übernimmt jedoch zudem selbstverschuldete Schäden am eigenen Fahrzeug. Des Weiteren werden die Kosten für Schäden übernommen, die durch Vandalismus oder Fahrerflucht entstehen. Die Teil- und Vollkaskoversicherung bieten somit zusätzlichen Schutz. Der Umfang der Versicherung sollte in einer guten Relation zum Alter und Wert Ihres Fahrzeugs stehen sowie zu Ihren finanziellen Möglichkeiten zum Kauf eines neuen Fahrzeuges.

Günstigere Beiträge sind bei der Kfz-Versicherung möglich, wenn eine Selbstbeteiligung vereinbart wird. Der Versicherer kommt dann im Schadensfall erst ab dieser Summe auf. Sie als Versicherungsnehmer übernehmen im Schadensfall also einen Teil der Kosten. Sie können die Höhe im gewissen Umfang selbst bestimmen. Häufig werden in der Teilkaskoversicherung 150 Euro und in der Vollkaskoversicherung 300 Euro angeboten.

Ebenso beitragsverringernd wirken sich die Unterbringung des Autos in einer Garage und die Werkstattbindung aus. In letzterem Fall erklären Sie sich dazu bereit, Schäden in einer Partnerwerkstatt des Versicherers reparieren zu lassen. Die Werkstattbindung wird mit Rabatten von fünf bis 20 Prozent honoriert.

Eine KFZ-Versicherung / Autoversicherung versichert:

Entstehen bei einem durch Sie verschuldeten Unfall Dritten Sach-, Vermögens- oder Personenschäden, übernimmt Ihre Autoversicherung die Kosten in der Höhe der vertraglich vereinbarten Deckungssumme. Es sollte eine hohe Deckungssumme abgeschlossen werden. Gesetzlich vorgeschrieben sind mindestens 7,5 Millionen Euro, wobei eine Versicherungssumme von 50 bis 100 Millionen Euro empfehlenswert ist. Bei Unfällen können auf Sie als Verursacher immerhin auch lebenslange Schadensersatzforderungen zukommen.

Wer eine KFZ-Versicherung / Autoversicherung benötigt:

Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist, wie bereits erwähnt, in Deutschland für alle Fahrzeughalter vorgeschrieben. Ohne den Nachweis ist die Zulassung eines Autos nicht möglich. Dies erfolgt in der Form der elektronischen Versicherungsbestätigung.

Bei Neufahrzeugen sowie jungen oder hochwertigen Gebrauchtwagen sollte stets die Vollkasko gewählt werden. Das Gleiche gilt für finanzierte und geleaste Autos. Bei älteren, weniger wertvollen Fahrzeugen kann die Teilkasko oder nur die Haftpflichtversicherung ausreichend sein, sofern Sie selbst im Fall eines Schadens auf das Auto verzichten können oder finanziell der Neuerwerb eines Wagens für Sie möglich ist.

Wer häufig mit dem Auto unterwegs ist, kann von zusätzlichen Versicherungsleistungen profitieren, beispielsweise vom Schutzbrief. Dieser schließt Hilfeleistungen bei Unfällen, Pannen oder Diebstählen ein, beispielsweise Abschlepp- und Übernachtungskosten.

Warum Sie eine KFZ-Versicherung / Autoversicherung benötigen:

Jedes in Deutschland zugelassene Fahrzeug benötigt eine Kfz-Haftpflichtversicherung. Die Autoversicherung deckt Sach-, Vermögens- und Personenschäden ab, die teilweise sehr teuer sind, wenn beispielsweise durch einen Unfall andere Personen verletzt oder sogar getötet werden. Doch auch, wenn Kraftfahrzeuge beschädigt werden oder es zu einem Totalschaden kommt, entstehen hohe Kosten.

Worauf Sie bei der Auswahl einer KFZ-Versicherung / Autoversicherung achten sollten – Mindeststandards:

  • ausreichend hohe Deckungssumme
  • Geltungsbereich mindestens in Europa
  • "Mallorca-Police" (im Ausland gemietete Autos sind mitversichert)
  • unmittelbare Marderbissschäden in der Teilkaskoversicherung
  • Sonderausstattungen bis 2500 Euro
  • Mitversicherung von Umweltschäden

Sie sollten für sich auch folgendes klären:

  • werden auch Folgeschäden übernommen, beispielsweise nach einem Marderbiss?
  • sind ein Rabattschutz oder eine längere Neupreisentschädigung gewünscht?
  • soll es zusätzlich eine Teil- oder Vollkaskoversicherung sein?
  • Selbstbeteiligung?
  • Werkstattbindung - Ja oder nein?
  • GAP-Deckung?

Prüfen Sie bitte Ihren genauen Bedarf und wählen Sie für sich den passenden Versicherungsschutz. Gerne unterstützen wir Sie dabei.

Nicht alles ist versichert, besonders nicht in Standard-Tarifen, zum Beispiel:

  • Rabattschutz und Rabattretter
  • Vorsatz
  • Folgeschäden in der Teilkaskoversicherung
  • Autorennen
  • Verschleiß und Abnutzung sowie Motorschäden
  • Krieg, Innere Unruhe, Kernenergie

Was eine KFZ-Versicherung / Autoversicherung kostet:

Die Höhe der Beiträge hängt von vielen Faktoren ab, beispielsweise vom Fahrzeugmodell, von der jährlichen Laufleistung, vom Alter des Fahrzeugführers und seinem Wohnort. Ältere Fahrer zahlen weniger als junge Autofahrer, da Letztere als unerfahrener gelten und weniger Schadensfreiejahre (SF-Klasse) haben. Hinzu kommen noch Typklassen, Regionalklassen, der Fahrerkreis und der generelle Versicherungsumfang sowie viele weitere Punkte. Hier lässt sich daher kaum eine pauschale Aussage treffen, wie hoch die Beiträge sind und eine individuelle Berechnung ist nötig.

Ergänzende und zusätzlich sinnvolle Versicherungen:

  • - Fahrerschutzversicherung
  • - KFZ-Schutzbrief
  • - Insassenunfallversicherung
  • - Verkehrs-Rechtsschutz
  • - Oldtimer, Youngtimer, Luxuswagen, Sportwagen, Exoten
  • - Unfallversicherung

Ob bei uns in Münster, bei Ihnen zu Hause oder mit Hilfe der heutigen technischen Möglichkeiten, - Ihr Team von visora hilft Ihnen gerne mit seinen gut ausgebildeten und erfahrenen Versicherungsmaklern bei der richtigen Wahl weiter.