Rechtsschutzversicherung

Wozu eine Rechtsschutzversicherung da ist:

Unser tägliches Leben und Handeln ist von einer Vielzahl, wenn auch unbewusster, Rechtsgeschäfte geprägt. Was aber unternehmen, wenn ein solches Rechtsgeschäft nicht so läuft wie geplant? Die Rechtsschutzversicherung dient genau dazu, Sie vor dem Kostenrisiko eines Rechtsstreites zu schützen. Ganz gleich, ob es im privaten Leben, im Beruf, durch ein Mietverhältnis oder im Straßenverkehr zu einem Streitfall kommt und sich dieser nicht gütlich lösen lässt, dann übernimmt Ihre Rechtsschutzversicherung die Kosten wie zum Beispiel Anwaltsgebühren, Gerichtskosten, Zeugengelder und Sachverständigenhonorare.

Eine Rechtsschutzversicherung versichert:

Die Kostenübernahme für die im Deckungsumfang vereinbarten Leistungen und Bausteine für alle versicherten Personen.

Folgende Bausteine lassen sich absichern und dabei kombinieren:

  • Privat-Rechtsschutz
  • Berufs-Rechtsschutz
  • Verkehrs-Rechtsschutz
  • Fahrer-Rechtsschutz
  • Rechtsschutz für Eigentümer, Mieter und Vermieter von Wohnungen und Grundstücken

Der Deckungsumfang erstreckt sich dabei in der Regel auf folgende Bereiche:

  • Schadenersatz-Rechtsschutz
  • Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht
  • Steuer-Rechtsschutz
  • Sozialgerichts-RS
  • Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz
  • Straf-Rechtsschutz
  • Verwaltungs-Rechtsschutz
  • Disziplinar- und Standes-RS
  • Opfer-Rechtsschutz
  • Beratungs-Rechtsschutz (verschiedene Bereiche)

Je nach vertraglicher Vereinbarung sind folgende Personen versichert:

  • Versicherungsnehmer
  • Ehe- und Lebenspartner
  • Kinder - sofern diese unverheiratet und minderjährig sind. Volljährige Kinder sind mitversichert, längstens jedoch bis zu dem Zeitpunkt, in dem sie erstmalig eine auf Dauer angelegte berufliche Tätigkeit ausüben. Maximal jedoch bis zum 25. Lebensjahr

Die Rechtsschutzversicherung leistet dabei unabhängig davon, ob Sie den Rechtsstreit gewinnen oder verlieren und häufig auch bei der Durchführung eines Mediationsverfahren.

Folgende Erweiterungen sind möglich:

  • Spezial-Strafrechtsschutz
  • Rechtsschutz in Ehe- und Unterhaltssachen
  • Vermieterrrechtsschutz
  • Rechtsschutz für Vereine
  • Rechtsschutz für Manager
  • Rechtsschutz für Landwirte
  • Rechtsschutz für Selbständige
  • Firmen-Vertragsrechtsschutz

Wer eine Rechtsschutzversicherung benötigt:

Wenn Sie sich vor den finanziellen Folgen eines Rechtsstreites schützen möchten und nicht auf Ihr gutes Recht verzichten wollen, nur weil Sie es sich vielleicht nicht leisten können, dann könnten Sie eine Rechtsschutzversicherung benötigen. Die Rechtsschutzversicherung gilt weltweit, jedoch gibt es unterschiedliche Deckungssummen für Europa und Übersee. Ferner müssen Sie bei einigen Bausteinen Wartezeiten berücksichtigen.

Warum Sie eine Rechtsschutzversicherung benötigen:

In den Räumen Ihrer Mietwohnung hat sich Feuchtigkeit in den Wänden festgesetzt und sich dadurch Schimmel gebildet. Als Sie Ihren Vermieter darauf hinweisen und um die Beseitigung bitten, behauptet dieser, Sie hätten falsch gelüftet und er möchte die Kosten für die Beseitigung nicht übernehmen. Sie beauftragen daraufhin einen Anwalt um zu Ihrem Recht zu gelangen. Das daraus folgende Gerichtsverfahren samt Gutachten verursacht Kosten in Höhe von 7.320 Euro. Die entstehenden Kosten trägt Ihre Rechtsschutzversicherung.

Mit einer Rechtsschutzversicherung sichern Sie Ihr finanzielles Risiko eines Rechtsstreites ab, ganz gleich ob Unfall, Kündigung oder Ärger mit den Nachbarn. Wie der Volksmund häufig sagt, „ist man vor Gericht und auf hoher See in Gottes Hand“ oder aber „Recht haben und Recht bekommen sind zwei Paar Schuhe“, mit Hilfe der Rechtsschutzversicherung schaffen Sie wenigstens finanziell Waffengleichheit.

Worauf Sie bei der Auswahl einer Rechtsschutzversicherung achten sollten – Mindeststandards:

Alle Rechtsschutzversicherer bieten Kombinationsverträge der gängigen Bausteine an und scheinen sich in vielen Bereichen zu ähneln, dennoch sollten Sie auf Details achten. Die Versicherungssumme sollte zwischen 500.000 Euro und einer unbegrenzten Versicherungssumme liegen, Ihr Vertrag sollte weltweiten Versicherungsschutz bieten sowie Spezial-Straf-Rechtsschutz beinhalten.

Prüfen Sie bitte Ihren genauen Bedarf und wählen Sie für sich den passenden Versicherungsschutz. Gerne unterstützen wir Sie dabei.

Nicht alles ist versichert, besonders nicht in Standard-Tarifen, zum Beispiel nicht:

  • Streitigkeiten aufgrund eines Neubaus bzw. eines genehmigungspflichtigen An- oder Umbaus
  • Streitigkeiten aus dem Bereich des Familien-, Lebenspartnerschafts- und Erbrechtes
  • Erwerb und Veräußerung einer Immobilie
  • Streitigkeiten aus der Baufinanzierung
  • Streitigkeiten vor internationalen Gerichtshöfen
  • Streitigkeiten des Versicherungsnehmers und mitversicherten Personen untereinander
  • Vorsätzlich begangene Straftaten

In der Regel ist der Vorwurf eines Verbrechens (Straftat mit einer Mindeststrafe von einem Jahr Freiheitsstrafe lt. § 12 StGB - z. B. Mord) nicht mit abgesichert.

Was eine Rechtsschutzversicherung kostet:

Die Prämie für eine umfangreiche Rechtsschutzversicherung und die Kombination der wesentlichen Bausteine liegt mit einer kleinen Selbstbeteiligung zwischen 200 bis 350 Euro.


Ergänzende und zusätzlich sinnvolle Versicherungen:

  • Spezial-Strafrechtsschutz
  • Vermieterrechtsschutz
  • Mietnomadenversicherung
  • Privathaftpflichtversicherung
  • Vermögensschadenhaftpflichtversicherung
  • D+O-Versicherung
  • Unfallversicherung

Ob bei uns in Münster, bei Ihnen zu Hause oder mit Hilfe der heutigen technischen Möglichkeiten, - Ihr Team von visora hilft Ihnen gerne mit seinen gut ausgebildeten und erfahrenen Versicherungsmaklern bei der richtigen Wahl weiter.